Burgerbrötchen selber machen

2530

Mit diesen drei Rezepten kannst du deine Burgerbrötchen selber machen

Heute möchten wir dir ein paar Rezepte zeigen, mit denen du deine Burgerbrötchen selber machen kannst. Wie du weißt, lieben wir es unsere Burger selber zu machen. Dabei ist es für uns wichtig, so wenig wie möglich vom Burger stumpf einzukaufen. Vieles kann man selbst machen. So gut wie jeder Bestandteil vom Burger sollte durch deine Hände zubereitet werden. Damit schaffst du dir einen frischen und einzigartigen Burger, den es nirgendwo zu kaufen gibt. Du kannst ihn nach deinen Wünschen verbessern und verfeinern und so deine Freunde überzeugen, dass du die besten Burger machst. Und selbst die Burgerbrötchen lassen sich selbst zubereiten.

Dazu haben wir für dich drei Rezepte, mit denen du deine Burgerbrötchen selber machen kannst: Weizen-Buns, Roggen-Buns und Ciabatta-Buns (Buns=Brötchen). Da die Burgerbrötchen in den meisten Rezepten für selbstgemachte Burger vorkommen, kannst du diese drei Rezepte jederzeit bei  anderen Burgerrezepten einsetzen. Denn ohne Brötchen kommst du in den seltensten Fällen aus. Du kannst die Rezepte auf unserer Seite auch für dich abwandeln und so zum Beispiel einen Cheeseburger mal mit Weizen-, mit Roggen- oder Ciabatto-Brötchen probieren. So individualisierst du das Rezept nochmals und machst dir richtig coole Burger.

Und was am besten ist: es ist gar nicht so schwer wie du denkst. Du musst keine abgeschlossene Bäckerlehre haben oder besonders begabt in der Küche sein. Mit unseren drei Rezepten gelingen dir in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung wunderbar leckere Burgerbrötchen auf ganz einfache Art und Weise. Du brauchst lediglich die im Rezept genannten Zutaten und ein wenig Küchenzubehör, welches in den meisten Haushalten sowieso vorhanden ist.

Burgerbrötchen selber machen – Die Rezepte

Los geht es mit dem Klassiker für Burgerbrötchen: Den Weizen-Buns mit den typischen Sesamkörnern oben drauf. Diese Variante wird bei sehr vielen Rezepten verwendet und ist auch bei den großen Fast-Food-Ketten vertreten.

Hier geht es zum Rezept für Weizen-Buns

Etwas gesünder und weniger kalorienreich geht es weiter mit dem Rezept für Roggen-Buns. Diese eignen sich nicht nur ideal für Veggie-Burger, sondern sind auch für andere leckere Burgerrezepte eine gute Alternative für die Wahl des Brötchens.

Hier geht es zum Rezept für Roggen-Buns

Wer seinem Burger den markanten Ciabatta-Geschmack verleihen möchte, ist mit unserem letzten im Bunde, den Ciabatta-Buns, gut beraten. Mit den wenigsten Kalorien von allen drei Rezepten, sind diese Burgerbrötchen auch noch echte Leichtgewichte.

Hier gehts es zum Rezept für Ciabatta-Buns

Warum solltest du deine Burgerbrötchen selber machen?

Die Vorteile liegen auf der Hand. Wir haben dir die, unserer Meinung nach, wichtigsten Vorteile beim Burgerbrötchen selber machen nochmal zusammengefasst.

  • Die Burgerbrötchen (Buns) sind sehr viel frischer
  • Der Geschmack ist intensiver als bei abgepackten Buns
  • Burgerbrötchen selber machen ist vergleichsweise günstig
  • Inhaltsstoffe sind dir exakt bekannt und die Zutaten können von dir gewählt werden
  • Der Burger wird so viel persönlicher und individueller
  • Der Burger hebt sich vom Geschmack und vom Aussehen positiv vom Rest ab
  • Du kannst deinen Freunden sagen, dass der Burger komplett von dir gezaubert wurde
  • Du kannst die Burgerbrötchen nach eigenen Wünschen noch verfeinern
  • Die Burgerbrötchen-Rezepte kannst du für jedes andere Burgerrezept benutzen

Dir fallen noch mehr Gründe ein, warum man seine Burgerbrötchen selber machen sollte? Dann schreib uns doch bitte einen Kommentar und teile uns mit, wie du deine Burgerbrötchen am liebsten machst.