Hamburger selber machen

5775
Hamburger selber machen
Der Klassiker unter den Burgern ist der Hamburger. Mit diesem Rezept gelingt er dir in wenigen Schritten ganz einfach.

Mit diesem Rezept zeigen wir dir, wie du einen ganz einfachen und mindestens genau so leckeren Hamburger selber machen kannst. Der Hamburger ist neben dem Cheeseburger einer der Klassiker unter den Burgern und darf deshalb bei unseren Rezepten nicht fehlen. Di einen lieben ihn mit Tomaten, andere wiederum mögen ganz gerne ein paar eingelegte Gurken auf ihrem Hamburger und nicht wenige kombinieren am liebsten beides. Wie auch immer du ihn magst: Das Rezept für Hamburger soll für dich eine einfache Anleitung sein, um deinen Hamburger selber machen zu können. Du kannst einzelne Toppings wie zum Beispiel die eingelegten Gurken einfach weglassen und nach deinem persönlichen Geschmack ausrichten.

Wir wünschen dir bereits jetzt schon viel Spaß beim Zubereiten und einen guten Appetit!

AnzahlDauer der ZubereitungGrilldauer
4 Portionenca. 20 Minutenca. 8 - 10 Minuten

Diese Zutaten brauchst du, um einen Hamburger selber machen zu können

AnzahlEinheitZutatBemerkung
600GrammRinderhack20 % Fettanteil aus der Schulter
1PriseSalz
1PrisePfeffergemahlen
1StückBrötchentrocken
2StückEiervom glücklichen Huhn
1Stückweiße Zwiebelfein gewürfelt
120MilliliterMilch
1PriseChilipulver
1Teelöffelgetrockneter Rosmarin
1Teelöffelgetrockneter Thymian
3Esslöffelrote Paprikafein gewürfelt
4Stückgrüne Salatblätterz. B. Schnittsalat (Lollo rosso), Kopfsalat oder Eisbergsalat
4StückTomaten
2Stückeingelegte Gurken
4TeelöffelMayonnaise
4TeelöffelKetchup
4StückBürgerbrötchen (Buns)am besten selbst gemacht (siehe Rezept auf der Seite)

Die Anleitung zum Hamburger selber machen:

1. Als erstes müssen wir dem Burger-Patty ein bisschen Halt und Fülle verleihen, damit er auf dem Grill nicht auseinander fällt und schön fest bleibt. Dazu würfelst du das getrocknete Brötchen und lässt es in einer Schale mit den ca. 120 ml Milch für etwa 10 Minuten einweichen.

2. Nun gibst du das Rinderhack, etwas Salz und gemahlen Pfeffer, 1 fein gewürfelte Zwiebel und 2 Eier in die Schüssel mit dem eingeweichten Brötchen. Das ganze sollte jetzt gut durchgemengt werden. Das Burger-Patty sollte jetzt genug Fülle haben. Im nächsten Schritt würzt du das vermengte Rinderhack zusätzlich mit je 1 Teelöffel getrocknetem Thymian und getrockneten Rosmarin, 1 Prise Chilipulver und 3 Esslöffeln roter Paprika (fein gewürfelt).

3. Feuchte jetzt deine Hände ein wenig an und forme damit aus dem Rinderhack 4 gleichmäßige Burger-Pattys. Eine Hamburgerpresse* kann dir dabei sehr behilflich sein.

4. Die gleichmäßig geformten Burger-Pattys legst du jetzt auf den Grill. Beachte dabei aber unbedingt die richtige Grill-Technik und den Unterschied zwischen direkter oder indirekter Hitze. Jede Seite des Pattys sollte für ca. 4 – 5 Minuten grillen.

5. Die Salatblätter können parallel gewaschen und trocken geschüttelt werden. Die 2 eingelegten Gurken sollten wie die 4 Tomaten in dünne Scheiben geschnitten werden. Der Stielansatz sollte mit einem Messer sauber entfernt werden.

6. Sobald die Pattys auf dem Grill fertig sind, sollte der Hamburger von unten nach oben wie folgt belegt werden: Auf die untere Brötchenhälfte 1 Salatblatt, darauf die Gurkenscheiben, gefolgt von dem lecker gegrillten Burger-Patty, darauf die Tomatenscheiben und abschließend je 1 Teelöffel Ketchup und Mayonnaise oben drauf. Zum Abschluss nur noch die obere Hälfte vom Weizenbrötchen aufsetzen und fertig ist der selbstgemachte Hamburger.

Wenn du es wirklich frisch und selbstgemacht magst, solltest du keine Burgerbrötchen aus dem Supermarkt kaufen. Mit dem Rezept zum Burgerbrötchen selber machen kannst du so gut wie jeden Bestandteil des Hamburgers aus eigener Hand frisch zubereiten.

Mit diesen Einkaufstipps kannst du den ganz einfach den Hamburger selber machen

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, dann zeig es doch auch deinen Freunden und teile es mit Ihnen auf Facebook, Twitter & Co. Wir freuen uns außerdem, wenn du uns deine Erfahrungen mit diesem Rezept in den Kommentaren mitteilst. Vielleicht hast du ja noch einen ganz speziellen Tipp für uns und die anderen Burger-Fans und weißt wie man einen leckeren Hamburger noch besser machen kann!